2004 wurde ausgehend von der [damaligen] Arbeitsgruppe Bewegungsstörungen an der Klinik für Neurologie des UKE der Hamburger Kreis für Bewegungsstörungen ins Leben gerufen. Mehrmals jährlich werden Treffen der Bewegungsstörungs-Experten aus der Metropolregion Hamburg veranstaltet. Neben der Fort- und Weiterbildung im Bereich Bewegungsstörungen (Vorträge durch nationale und internationale Spezialisten, Fallkonferenzen, Video-Demonstrationen) haben die Treffen eine enge Verzahnung und Kooperation der im stationären und ambulanten Bereich tätigen Ärzte zum Ziel.

Weitere Informationen, insbesondere über zukünftige Veranstaltungen finden sie unter „Aktuelles“ oder sind per Mail zu erfragen bei:

alexander.muenchau@neuro.uni-luebeck.de.